NFC Chiptypen

Das NFC Forum, die Organisation zuständig für die Standardisierung der NFC Technik hat folgende passive NFC Chips standardisiert. Die verschiedenen Tag Typen unterscheiden sich vor allem in ihrer Speicherkapazität, sowie Verschlüsselung und oder Schreibschutz.

Vergleich der NFC Tag Typen:

 

Type 1 Tag

Type 2 Tag

Type 3 Tag

Type 4 Tag

Handelsnamen:

Broadcom Topaz

NXP Mifare Ultralight, NXP Mifare Ultralight C, NXP NTAG

Sony FeliCa

NXP DESFire, NXP SmartMX-JCOP

Typische Speicher- kapazitäten

96 Bytes / 512 Bytes

48 Bytes bis 888 Bytes

1 KB / 4 KB / 9 KB

2 KB / 4 KB / 8KB / 32 KB

Daten Schreibschutz

Lesen/Schreiben oder nur Lesen

Lesen/Schreiben oder nur Lesen

Lesen/Schreiben oder nur Lesen

Lesen/Schreiben oder nur Lesen

Aktive Inhalte*

Nein

Nein

Nein

NXP DESFire: Nein / NXP SmartMX-JCOP: Ja

* (Der NFC Tag kann seinen Inhalt selbst ändern, zum Beispiel ein Zähler der die Anzahl der Auslesungen zählt.)

NFC Tag Typen im Detail:

NFC Type 1 Tags:

Exklusiver Hersteller von NFC Type 1 Tags ist Broadcom (früher Innovision Research & Technology TOPAZ). Topaz Tags können gelesen und wiederbeschrieben werden. Die Speichergrößen liegen bei 96Byte oder 512Byte. Der Standard unterstützt bis zu 2kbyte große Tags. Die Schreib/Lesegeschwindigkeit dieses Tag Typs liegt bei 106 kbit/s.

Hersteller Bezeichnung Speicherkapazität max Länge der NDEF Message Besonderheiten
Broadcom Topaz 96 96Bytes 48Bytes -
Broadcom Topaz 512 512Bytes 454Bytes -

NFC Type 2 Tags:

NFC Forum Type 2 Tags werden von NXP ehemals Philips und Kovio Inc. hergestellt. Handelsnamen der NXP Chips sind "MIFARE Ultralight" and "MIFARE Ultralight C", NTAG. Die Schreib/Lesegeschwindigkeit liegt bei 106 kbit/s. Die NXP Chips sind alle wiederbeschreibbar. Der Kovio 2k Tag ist hingegen nur einmal beschreibbar.

Hersteller Bezeichnung Speicherkapazität max Länge der NDEF Message Besonderheiten
NXP NTAG203 168Bytes 137Bytes -
NXP NTAG210 48Bytes 46Bytes -
NXP NTAG212 128Bytes 126Bytes -
NXP NTAG213 144Bytes 142Bytes 24Bit Zähler
NXP NTAG215 504Bytes 488Bytes 24Bit Zähler
NXP NTAG216 888Bytes 868Bytes 24Bit Zähler
NXP Mifare Ultralight 48Bytes 46Bytes -
NXP Mifare Ultralight C 48Bytes 46Bytes Verschlüsselung
NXP Mifare Ultralight EV1 48Bytes 46Bytes Verschlüsselung
Kovio Kovio 2k 250Bytes 230Bytes -

NFC Type 3 tags:

Sony FELICA chips (Proprietäres Protokoll und Modulationstechnik) Dieser Tag Typ wird momentan nur von Sony hergestellt. Er ist im Japanese Industrial Standard (JIS) X 6319-4 standardisiert. Seine Speicherkapazität ist vergleichsweise groß, bis zu 2kbyte große Chips sind derzeit erhältlich. Die Schreib/Lesegeschwindigkeit liegt bei 212kbit/s. Die Chips unterstützen Kryptografie.

Hersteller Bezeichnung Speicherkapazität max Länge der NDEF Message Besonderheiten
Sony FeliCa Lite-S: RC-S966 224Bytes 224Bytes -
Sony FeliCa: RC-S888 4KBytes 2464Bytes -
Sony FeliCa: RC-S889 9KBytes 6400Bytes -

NFC Type 4 tags:

Ist in den ISO Standards ISO 14443 A und B standardisiert. Type 4 Tags werden von NXP gebaut. Handelsnamen dieser Tags sind NXP DESFire, NXP DESFire EV1 und NXP SmartMX-JCOP.

Diese Tags sind verhältnismäßig teuer. Sie haben eine hohe Speicherkapazität, meist 4kByte oder mehr. Sie lassen sich verschlüsseln und werden damit meistens zur Zugangskontrolle eingesetzt. Die Verschlüsselung des Mifare DESfire wurde jedoch 2011 geknackt wurden. Derzeit ist der Mifare DESfire EV1 die sicherste Variante für eine Zugangsbeschränkung.

Hersteller Bezeichnung Speicherkapazität max Länge der NDEF Message Besonderheiten
NXP Mifare DESFire EV1 2k 2kBytes - Verschlüsselung
NXP Mifare DESFire EV1 4k 4kBytes 3356Bytes Verschlüsselung
NXP Mifare DESFire EV1 8k 8kBytes - Verschlüsselung

Mifare "Classic" "1k" oder "Standard"

Der Mifare "Classic" Chip ist auch unter den Namen "Mifare 1k" oder "Mifare Standard" bekannt. MIFARE ist ein Akronym und steht für Mikron Fare Collection System (Mikron Fahrgeld-System). Der Chip ist nicht durch das NFC Forum standardisiert worden jedoch häufig anzutreffen. Mifare "Classic" Chips sind unter Android voll lese- und schreibfähig. Einzig Blackberry Mobiltelefone können keine Mifare "Classic" Chips lesen oder schreiben. Quelle: http://supportforums.blackberry.com/t5/Java-Development/NFC-Developer-FAQ/ta-p/1634793

Bis heute wurden davon 2 Milliarden Tags und 25 Millionen Kartenlesegeräte ausgegeben. Die Tags können gelesen und beschrieben werden. Sie können vom Nutzer auch schreibgeschützt gemacht werden. Speichergrößen reichen bis zu 4kbyte. Typische Speichergröße ist 1kbyte.

Mifare Chips sind bei bei Ticketingsystemen, Zugangskontrollen, Mensakarten etc. sehr beliebt. Der erste Mifare Standard, "Mifare Classic" kam im Jahr 1995 auf den Markt.

Quellen:

Zuletzt angesehen